Durch ein jüdisches Objektiv – | Lektion 2: Bild und Text

Zur Hauptseite „Jüdisches Objektiv“

Überblick

Fotografien und geschriebene Texte können sich in der Vermittlung von Konzepten und Ideen ergänzen.

In dieser Lektion untersuchen die Schüler die Beziehung zwischen Bild und Text und wie sie diese einander veranschaulichen können. Zunächst bespricht die Klasse zwei weitere Aspekte des Zusammenstellens eines Bildes, um sie später in der Lektion in ihrer Foto-Mission zu unterstützen.

Sie betrachten dann zwei Fotos und wählen einen Text aus Arbeitsblatt B aus, der mit einem der Bilder in Resonanz steht. Sie nehmen dann ihre eigenen Fotos auf, die die Bedeutung eines ausgewählten Textes widerspiegeln.

Gliederung (60 Minuten)

Einführungskurs (10 Minuten)

Meme-Aktivität (10 Minuten)

Bild und Text (15 Minuten)

Text und Bild – Fotomission (20 Minuten)

Fotos teilen (5 Minuten)

Materialien

  • Laptop und Projektor
  • Die Fotografien „Die Chuppa“ von Shayna Kling, „Sommer Camp“ von Zion Ozeri und „Werte“ von Sofia Mijal Listovsky
  • Die Fotografien “Freiheit” von Max Yaffe, “Lichtstrahl” von Aaron Yadegar und “Zwischen Licht und Dunkelheit” von Michael Sanders
  • Kopien von dem Arbeitsblatt B: Bild und Text / Text und Bild
  • Kameras (Telefonkameras sind akzeptabel)

Vorbereitung

Richten Sie den Projektor so ein, dass die Fotos angezeigt werden. Wenn Laptop und Projektor nicht verfügbar sind, erstellen Sie hochauflösende Fotokopien um sie an die Schüler zu verteilen. Erstellen Sie außerdem ausreichend Kopien von dem Arbeitsblatt B für die Klasse und stellen Sie sicher, dass für jedes Schülerpaar genügend Kameras vorhanden sind.

Ziele

Stärken Sie das Verständnis der Schüler für die Beziehung zwischen Bild und Text.

Zeigen Sie den Schülern, wie das Judentum mit und ohne Text in Kunst und Fotografie integriert werden kann.

Erhöhen Sie das Wissen der Schüler über wichtige Prinzipien der visuellen Komposition.

Einführungskurs (10 Minuten)

Dieser Abschnitt baut auf dem Abschnitt „Erstellen eines Fotos“ aus der ersten Lektion “Bilder lesen” auf.

Hier werden die Schüler dazu angeregt, an einem Bild mit einer Einführung in die Technik zu arbeiten.  “Die Dreier Regel” nennt sich diese Methode und soll dazu beitragen mit  kurzen Analysen, der Verwendung von Beleuchtung beim fotografieren und einer Diskussion  über deren Gestaltung dabei zu helfen.

Die Dreier Regel

Zeigen Sie den Schülern das folgende Foto: Zion Ozeris “Sommercamp”.

“Die Dreier Regel”  ist eine der Grundlagen der Fotografie und eine Technik die Fotografen dabei helfen soll, ein interessanteres Foto zu erstellen. Zeigen Sie der Klasse, wie wir mit dieser Technik eine Komposition in neun gleich große Quadrate unterteilen (wie auf dem Bild unten zu sehen). Wobei zwei horizontale Linien, zwei vertikale Linien  überschneiden. Wenn wir unser Motiv dann an den Hilfslinien und ihren Schnittpunkten ausrichten, ist das Motiv nicht zentriert, sondern der Fokuspunkt liegt etwas weiter zur Seite.

Erklären Sie, dass diese Technik das Auge des Betrachters in die Komposition zieht, statt nur in die Mitte zu blicken.

Diese Methode wird von vielen Fotografen angewendet und kann zur Verbesserung der fotografischen Fähigkeiten der Schüler verwendet werden. Denken Sie jedoch daran, dass es sich um ein kompositorisches Werkzeug handelt das im Experiment mit verwendet werden kann. Dies ist in keiner Weise eine Regel, die eingehalten werden muss.

Weisen sie die Schüler daraufhin, dass sie während ihrer Foto Mission in der Lektion mit dieser Technik herumspielen können, indem sie sich das Raster vorstellen, während sie durch den Sucher schauen und ihr Bild zusammenstellen.

Licht und Dunkelheit

Beleuchtung kann ein Bild erzeugen oder zerstören. Verwenden Sie die folgenden drei Bilder, um Ihre Schüler zum sorgfältigen Nachdenken über das Licht zu bewegen, wenn sie ihre Kameras verwenden und besprechen Sie mit der Klasse, auf welche Art und Weise Fotografen Licht und Dunkelheit verwenden, um einen bestimmten Effekt zu erzielen.

 

Zwischen Lich und Dunkelheit – Michael Sanders, USA – 2018

Zwischen Lich und Dunkelheit – Michael Sanders, USA – 2018

 

„Der kleinste Lichtschimmer fällt in der Dunkelheit auf und egal wie dunkel die Dinge erscheinen mögen, es gibt immer Licht. Dies drückt die Stärke des jüdischen Volkes aus. Andere haben oft versucht, unsere Leute auszulöschen, aber es ist niemandem gelungen. Wir sind eine Minderheit. Zwar klein, beleuchten wir immer die Dunkelheit. “

Michael hat Kerzenlicht in einem unbeleuchteten Raum verwendet, um hier einen starken Kontrast zwischen Hell und Dunkel zu schaffen. Unsere Augen werden sofort auf die Bildmitte gerichtet – auf das Kerzenlicht und die Person, die es hält. Der Effekt ist dramatisch und beschwört Bilder von Kerzenlichtritualen sowie ein Leuchtfeuer – ein Licht für die Nationen.

Lichtstrahl, Aaron Yadegar, USA – 2018

Lichtstrahl, Aaron Yadegar, USA – 2018

„Betty ist eine Überlebende des Holocaust. Die größte Lektion, die ich von Betty gelernt habe, ist, dass alles gut wird, wenn man Mut und Kraft in sich hat. “

Aaron hat auch den Kontrast zwischen hell und dunkel in seinem Foto verwendet – diesmal, um eine Person in einem Porträt hervorzuheben. Hier ist sein Motiv, Betty. Beleuchtet und der Hintergrund ist vollkommen dunkel, so dass keine Ablenkungen auftreten. Im Allgemeinen sollte die Beleuchtung auf diese Weise hinter der Kamera erfolgen. Die Schüler sollten die Hintergrundbeleuchtung vermeiden, sofern dies nicht beabsichtigt ist.

Aaron hat künstliche Beleuchtung verwendet, um Bettys Gesicht und Kleidung in vielen verschiedenen Farben zu repräsenteiren. Das Farbenfrohe soll möglicherweise etwas über ihren Charakter ausdrücken.

Freiheit, Max Yaffe – Mexico, 2018

Freiheit, Max Yaffe – Mexico, 2018

 

„Dieses Bild wurde im Kibbutz Hatzerim im Süden Israels aufgenommen und repräsentiert die in Israel erlebte Freiheit des Lebens und die Erfüllung des zionistischen Traums. Musik und Bewegung sind Ausdruck jüdischer Schöpfung und Kreativität, die uns helfen, einen neuen Tag der Zukunft zu sehen. “

Hier hat Max bewusst die Hintergrundbeleuchtung aus natürlichem Licht verwendet, um einen Silhouette-Effekt zu erzeugen. Mit natürlichem Licht zu experimentieren und zu lernen, wie man es nutzt, ist für Schüler eine großartige Möglichkeit, ihre Bilder zu verbessern.

Im Allgemeinen ist natürliches Licht entweder zu Beginn oder am Ende des Tages am Besten. Mittags kann das Licht der Sonne ziemlich grell sein, während kurz nach Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang (von den Fotografen als “goldene Stunde” bezeichnet) das Licht von dramatisch und hart  (wie Sie in Maxs Foto oben sehen), zu weichen farblichen tönen wechseln kann.

Ermutigen Sie Ihre Schüler mit natürlichem Licht zu experimentieren, indem Sie die Qualität und Menge des Lichts in Abhängigkeit von Ort, Wetter und Tageszeit in Betracht ziehen.

Wenn sie das nächste Mal fotografieren, können sie sich fragen: Passt das Licht zum Motiv? Oder wäre das Licht zu einer anderen Tageszeit oder bei anderen Wetterbedingungen besser?

Meme-Aktivität (10 Minuten)

Fragen Sie die Klasse “Was ist ein Mem?”

Zeigen Sie der Klasse einige Meme an, wie zum Beispiel:

 

Ein Mem ist eine Idee, ein Verhalten oder ein Stil, die sich innerhalb einer Kultur von Person zu Person ausbreitet.

Ein Internet-Mem verbreitet sich von Person zu Person über Social Media. Es kann nur aus einem Bild, einem Wort oder einer Phrase entstehen. In einem Men sehen wir sowohl Text, als auch Bild.

Text und Bild sind in den Fall dafür da eine Nachricht effektiver zu vermitteln, als dies mit dem einen oder anderen möglich ist. Heute werden wir die Beziehung zwischen Bild und Text weiter analysieren.

In den Memes oben wird eine komische Nachricht durch Kombination von Text und Bild weitergeleitet. Wir werden jetzt versuchen, Text und Bild zu kombinieren, um andere Ideen und sinnvolle Ausdrucksformen des jüdischen Lebens darzustellen.

Zeigen Sie den Schülern das folgende Bild und bitten sie Sie in Paaren oder kleinen Gruppen, eine Bildunterschrift dafür zu erstellen.

Die Chuppa – Shayna Kling, Mercaz Jewish High School Cincinnati, Ohio, USA

Die Chuppa – Shayna Kling, Mercaz Jewish High School Cincinnati, Ohio, USA

Drei Fäden – Micaela Norambuena, Instituto Hebreo Santiago, Chile

Drei Fäden – Micaela Norambuena, Instituto Hebreo Santiago, Chile

 

Bild und Text (15.Minuten)

Sommer Camp – Zion Ozeri, Tumwater, Washington, 2002

Sommer Camp – Zion Ozeri, Tumwater, Washington, 2002

 

Werte – Sofia Mijal Listovsky, Noar Panama, Panama City, Panama, 2018

Werte – Sofia Mijal Listovsky, Noar Panama, Panama City, Panama, 2018

 

Zeigen Sie der Klasse die beiden Fotos: “Sommer Camp” von Zion Ozeri und “Werte” von Sofia Mijal Listovsky.

Teilen Sie die Klasse in Paare auf und geben Sie jedem eine Kopie von Arbeitsblatt B.

Jedes Schülerpaar liest die Texte auf dem Arbeitsblatt B und wählt einen Text aus, der seiner Meinung nach am Besten mit einem der oben genannten Fotos in Verbindung steht.

Bitten Sie ausgewählte Paare, die Texte mit Erläuterungen zu teilen.

Text und Bild – Fotomission (20 Minuten)

Lassen Sie jedes Schülerpaar im Schulgebäude oder in der Natur, einpaar Fotos von sich selbst oder seiner Umgebung zu machen. Die Fotos sollen eine Verbindung zu den Texten auf dem ausgeteilten Arbeitsblatt B haben. Die Fotografien können wörtlich oder metaphorisch sein, posiert oder offen, erzählend oder poetisch.

Weisen Sie die Schüler darauf hin, ihre Aufnahmen sorgfältig zu durchdenken. Vor der Aufnahme sollten sie

darüber nachdenken, was sie ausdrücken wollen und wie Sie dies tun wollen. Fordern Sie die Schüler auf, die kompositorischen Aspekte der Lektionen Eins (Rahmungen) und Zwei (Die Dreier Regel und Beleuchtung) zu berücksichtigen.

Obwohl die Schüler viele Fotos zum Experimentieren machen sollten, wählen Sie nur ein Foto aus, dass Sie dem Rest der Klasse zeigen. Es ist natürlich auch möglich auf ihren Handys einfache Bearbeitungen (Zuschneiden, Drehen) vorzunehmen, wenn gewünscht.

Fotos freigeben (5 Minuten)

Bitten Sie jedes Paar, ein Foto mit der Klasse zu teilen.

Diskutieren:

Wie ist der Titel des ausgewählten Fotos entstanden? Erläutern Sie den Prozess Ihrer Gruppe.

War es mit den gelehrten Übungen anders Fotos zu schießen, als in der Vergangenheit?

Sind deine Aufnahmen so geworden, wie du es dir vorgestellt hast? Warum oder warum nicht?

Bitten Sie die Schüler, ihre Bilder auf Instagram hochzuladen und die Instagram-Seite Beit Hatfutsot Jewish Lens (www.instagram.com/jewishlens) zu markieren.

Optionales Projekt zu Zuhause

Für ein zusätzliches Reflektieren des Projekts, könnten die oben genannten Fragen die Grundlage für das Erstellen einer Zeitschrift werden.

Andere Option: Erstellen Sie einen jüdischen Meme-Upload auf Instagram, markieren Sie #JewishLens und teilen Sie ihn eine Woche später mit der Klasse im Unterricht.

Üben Sie außerdem das Aufnehmen zusätzlicher Fotos, indem Sie neues Kompositionswissen verwenden, das Ihre Verbindung zum Judentum als Übung für die endgültige Aufgabe zeigt. Laden Sie dann ein Foto auf Instagram hoch und markieren Sie die jüdische Objektiv-Instagram-Seite.

Join the Program

 

CONTACT US:

Lindsay Shapiro

Email: [email protected]

Tel 1: 972-54-303-7812

Tel 2: 972-3-7957921